Vorstand

Der Vorstand vertritt den Verein nach außen. Er führt die Geschäfte der Wählergruppe. Ihm obliegen keine politischen Entscheidungen.

 

Der Vorstand besteht aus

a. dem 1. Vorsitzenden

b. dem 2. Vorsitzenden

c. dem Kassierer

d. dem Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher

e. dem Schriftführer

 

Der Vorstand im Sinne von § 26 BGB sind der 1. und der 2. Vorsitzende oder einer von beiden zusammen mit einem weiteren durch die Hauptversammlung zu bestimmenden Vorstandsmitglied.
Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Die Beschlussfähigkeit besteht, wenn mindestens drei Mitglieder anwesend sind. Bei Eilbedürftigkeit können Beschlüsse auch im Umlaufverfahren gefasst werden. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des 1. Vorsitzenden den Ausschlag.

Scheidet ein Vorstandsmitglied innerhalb der Amtszeit aus, so kann durch den Vorstand ein Mitglied mit dessen Zustimmung als Ersatz für den Ausscheidenden berufen werden. Diese Berufung muss von der nächsten Hauptversammlung bestätigt werden.

Der Vorstand führt die Geschäfte ehrenamtlich.  Er kann sich eine Geschäftsordnung geben. Dem Vorstand obliegen die Organisation der vereinsinternen Angelegenheiten, die Ausführung der Beschlüsse der Hauptversammlung und die Beratung der Fraktion bei der politischen Willensbildung. Der Vorstand ist zuständig für die Vorbereitung der Hauptversammlungen und deren Tagesordnung.