01.02.2017

IfA-Fraktion bildet weiterhin Zählgemeinschaft mit der FDP

Die Fraktion der IfA hat sich erneut zu einer Zählgemeinschaft mit der Stadtvertreterin Sigrun Reese (FDP) verständigt. Damit wird eine Veränderung der Sitze im Hauptausschuss und in den drei großen beratenden Ausschüssen der Stadtvertretung eintreten.

Das Friedrich Baumgärtner eine Zählgemeinschaft mit der CDU bildet ist zwar legitim, aber gegenüber den Wählern der IfA moralisch fragwürdig. Der fraktionslose Stadtvertreter Friedrich Baumgärtner hätte ohne die IfA-Liste keinen Sitz in der Stadtvertretung. Insgesamt 258 Stimmen hätte er erreichen müssen, hat jedoch nur 158 Stimmen bekommen. Daher ist seine 180 Grad Drehung in Richtung der CDU-Fraktion nicht zu verstehen.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und IfA-Pressesprecher Christian Schröder dazu: "Sein Verhalten lässt die Schlussfolgerung zu, ob sich Friedrich Baumgärtner überhaupt jemals mit den Zielen unserer Wählergemeinschaft und demzufolge unserem Wahlprogramm identifiziert hat. Leider sieht man daran auch, dass die persönliche Integrität sehr eingeschränkt ist. Dies bestärkt die Fraktion in ihrer Entscheidung zum Fraktionsausschluss in der letzten Woche."

Die IfA wird weiterhin bestmöglich ihre Kräfte zum Wohle der Hansestadt Anklam einsetzen. Die Fraktion sieht die derzeitige Änderung der Sitze nicht als Schwächung, da wir als Gruppe mit sieben Fraktionsmitgliedern noch motivierter an unsere Aufgaben herangehen werden.