18.08.2014

750 Jahre Anklam - Beteiligung zum Festumzug

Vom 15. - 17. August 2014 feierte die Stadt Anklam ein Festwochenende zum 750. Jubiläumsjahr. Auch die INITIATIVEN für ANKLAM e.V. beteiligten sich beim großen Festumzug und stellten mit einem Augenzwinkern das Schaubild 11 dar.

Vetternwirtschaft & Ermordung des Rates
Mit dem Erstarken der Hanse gewinnen vor allem die Kaufleute riesigen Reichtum. Aus ihren Reihen gehen Bürgermeister und Ratsherren hervor. Es beginnt die uneingeschränkte Herrschaft der Großkaufleute. Das Bestreben, diese Machtposition zu vererben, ruft den Widerstand des Bürgertums hervor. Wucher, Prunk, Stolz, Hochmut und Ungerechtigkeit bringen das Fass zum Überlaufen. In vielen Städten kommt es Ende des 14. Jahrhunderts zu blutigen Erhebungen. So auch 1387 in Anklam. Nach der Zerstörung ihrer Verkaufsgefäße treten die Fischer in einen Streik. Da dies in der Fastenzeit geschieht, müssen nun die gläubigen Anklamer Bürger auf Fleisch und auf Fisch verzichten. Es gelingt den Fischern, die Bevölkerung gegen den Rat aufzubringen. Die Bürger erstürmen das Rathaus und erschlagen alle Ratsmitglieder.